Natur- und Pflanzenpädagogik

Ausbildung 2019

 

Heilkräfte der Natur -

Pflanzenheilkunde im Jahreskreislauf

 

 

"Ich ging zu einem Spaziergang hinaus und beschloss schließlich,  bis Sonnenuntergang draußen zu bleiben. Hinausgehen, so fand ich heraus, bedeutet eigentlich hineinzugehen."           John Muir

 

Viele Menschen sehnen sich heute danach in Harmonie und tiefer Verbindung mit der Natur zu leben. Sie spüren die Konsequenzen der Entfremdung von der Natur in ihrem eigenen Leben. Die Natur in ihrer unendlichen Vielfalt und Kraft begleitet uns jeden Tag - als Nahrung, Schutz, in der Heilung und als Freund.

Diese einjährige Ausbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, die tiefe Verbindung mit der Natur und mit Ihnen Selbst wieder herzustellen. Die Natur- und Pflanzenheilkunde sind dabei unsere Werkzeuge - die Natur selbst unsere Lehrmeisterin.

Seit Jahrtausenden ist die Anwendung von Pflanzen ein wesentlicher Bestandteil der Heilkunde. In der Phytotherapie kennt man die vielfältigsten Anwendungsformen, um die Lebensqualität zu verbessern und Krankheiten zu begleiten. Beinwell bei Muskel- und Gelenksbeschwerden, Johanniskrautöl in der dunklen Zeit, Fichtenharz bei Erkältung, Brennessel zur Entgiftung, Frauenmantel bei Wechselbeschwerden und Gänseblümchen als Salat. In der Natur, zu der auch wir Menschen gehören, finden wir Erkennen, Verstehen und Heilung. Als Säulen der Naturheilkunde beschreibt Sebastian Kneipp auch die Elemente der Erde, des Wassers, der Luft und des Lichtes. Im natürlichen Kreislauf, dem Medizinrad, wandeln wir gemeinsam mit allen Lebewesen auf dieser Erde.

 

Diese Jahresfortbildung lehrt Sie Pflanzen zu erkennen, ihr Wesen zu verstehen und ihre Wirkkräfte anzu-wenden. Sie verbindet naturheilkundliches Wissen mit dem der Schulmedizin. Es werden Wege gezeigt, sich mit der Natur und der eigenen Intuition zu verbinden und die persönliche Wahrnehmung zu stärken.

 

Zwischen den 6 Seminarwochenenden wird es Vertiefungsübungen geben, sodaß Sie über das gesamte Jahr begleitet werden, das Erlernte zu üben, anzuwenden und in Ihrem persönlichen Leben zu erfahren. Diese Übungen zwischen den Blöcken sind ein wesentlicher Bestandteil der Fortbildung.

 

Inhalte:

 

 - Grundlagen der Naturheilkunde, speziell der Pflanzenheilkunde

 - Pflanzen erkennen, sehen wo sie leben, sammeln und verarbeiten

 - Die eigene Wahrnehmung erweitern

 - Intuition und Energiefelder

 - Anwendung der Naturheilkunde bei verschiedenen Krankheitsbildern

 - Herstellen von Salben, Ölen und Tinkturen

 - Anwendung von Tees, Kräuterbäder, Inhalationen, Umschläge

 - Pflanzen als Nahrung

 - "Laß dich von Pflanzen und Tieren rufen!"

 - Spurenlesen

 - Ätherische Öle und deren Anwendungsmöglichkeiten

 - Herstellung von Notfall- und Massageölen, Badesalzen, Gesichtsmasken

 - Räuchern - Rau(h)nächte

 - Die geheime Sprache der Vögel

 - Die Kraft und das Wesen der Bäume, des Wassers und des Feuers

 - Die Sprache der Natur und ökologische Zusammenhänge

 - Der Kreislauf des Lebens: "Das Medizinrad"

 - Lehren und Lernen in der Natur, Coyote Teaching, Mentor Sein

 - Wissenschaftliche Betrachtung, Mythologie, Brauchtum

 - Rituale und Jahreskreisfeste

 

Termine:

 

I.    04. + 05. Mai 2019

II.   29. + 30. Juni 2019

III.  27. + 28. Juli 2019

IV.  07. + 08. September 2019

V.   12. + 13. Oktober 2019

VI.  Januar 2020 (dieser Termin erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmer/Innen)

 Jeweils Samstag und Sonntag 9.30 Uhr - 17.00 Uhr! Ausnahme: drei der Termine werden

 bis Samstag Abend hineinreichen!

 

Seminarleiterin:

Pticek Waltraud, Heilpraktikerin, Visionssucheleiterin & Wildnispädagogin

Nebelberg 14, 94264  Langdorf, Tel.: 09922/8045329

eMail: info@natur-sein.de, Homepage: www.natur-sein.de

 

Veranstaltungsort:

Jugendbildungsstätte Windberg - Umweltstation

Pfarrplatz 22, 94336 Windberg, Tel.: 09422/824-200

Homepage: www.jugendbildungsstaette-windberg.de

 

Ausnahme: an einem Termin (voraussichtlich beim Septembertermin) wird der Veranstaltungsort, in Absprache mit den Teilnehmer/Innen, entweder im tschechischen Nationalpark Sumava oder im Nationalpark Bayerischer Wald sein.

 

Anmeldung:

Bei der Seminarleiterin unter info@natur-sein.de oder telefonisch unter 09922/8045329

Anmeldung bis spätestens Montag 15. April 2019

 

Seminarbeitrag:

€ 980,-- zuzüglich einmalig € 50,-- Materialkosten (bei Anfrage ist Ratenzahlung möglich), Übernachtung und Verpflegung bietet die Jugendbildungsstätte vor Ort - Preis auf Nachfrage

Das Bundesministerium für Bildung unterstützt diese Weiterbildung mit einer Bildungsprämie von bis zu € 500,--.

 

Zertifizierung:

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer/Innen ein entsprechendes Zertifikat. Dieses wird gemeinsam ausgestellt von Natur-Sein und der Jugendbildungsstätte Windberg - Umweltstation.

 

 

Detailierte Inhaltsbeschreibung der Seminarwochenenden:

 

 Aufbau:

 

 Die Fortbildung besteht aus sechs, aufeinander aufbauenden Blöcken, in denen wir, je nach Jahreszeit unterschiedliche Pflanzen kennenlernen und verschiedene Bereiche der Pflanzenheilkunde erlernen und anwenden. Zwischen den Wochenendblöcken wird es Vertiefungsübungen geben. Diese Übungen sind sehr wichtig, da sie neue Dimensionen für Natur-Erleben und Wahrnehmung schaffen und das Erlernte in den Alltag bringen, damit es so zunehmend Teil des eigenen Lebens wird.

 

Inhalte:

 

So wie die Natur jede Zeit mit einer besonderen Aufgabe und Kraft ziert, so werden auch die Wochenenden angepasst sein an den natürlichen Rhythmus. Inhalte jedes Wochenendes sind die Schulung der eigenen Intuition und Wahrnehmung, das praktische Anwenden der Pflanzen bei verschiedenen Krankheiten, natur-heilkundliche Zusammenhänge, wissenschaftliche Betrachtung, Mythologie und Brauchtum.

 

I.  Modul: "Die Kraft des Frühlings"

    Grundlagen der Naturheilkunde und der Pflanzenheilkunde; vom Sammeln, Trocknen und

     Zubereiten; Anwendungsformen in der Phytotherapie; Frühlingspflanzen kennenlernen 

     und anwenden; Herstellen von Fichtenspitzensirup und Weidenrindentee; Weitwinkel- 

     blick; die Energie des erwachenden Frühlings; Wahrnehmungsübungen;

 

II.  Modul: "Öle und Tinkturen - Intuition und Energiefelder"

     Pflanzen des Frühsommers kennenlernen und anwenden; Herstellen von Ölen und Tink-

     turen; Lebensweise der Vögel; die fünf Rufarten; Alarmsysteme im Wald; lautlose und

     ungesehene Fortbewegung; vertiefende Wahrnehmungsübungen; stärken der eigenen Intuition;

    das  Element Luft;

 

III. Modul: "Sich von Pflanzen rufen lassen"

      Pflanzen des Sommers kennenlernen und anwenden; Tees, Umschläge, Kräuterbäder und

      Inhalationen; sich von Pflanzen rufen lassen und sie intuitiv wahrnehmen; das Lesen von  

      Energiefeldern; die Sprache der Natur und ökologische Zusammenhänge; das Wasser des

      Lebens; Natur als Spiegel;

 

IV. Modul: "Die Geschenke des Herbstes"

      Pflanzen des Herbstes kennenlernen; welche Wurzeln kann ich wie verwenden; in der

      Dämmerung mit der Natur verschmelzen; der Kreislauf des Lebens - das Medizinrad;

      Nüsse und Samen; Herbst-Tag-und Nachtgleiche; die heilende Wirkung auf Mutter Erde

      zu sitzen; Spurenlesen; Schleichspiele;

 

V.  Modul: "Das Wesen der Bäume - Salben herstellen"

      Das Wesen der Bäume und ihre Heilkräfte kennenlernen; sich von Bäumen rufen lassen;

      Bäume als Mentoren; sich einfühlen in andere Lebewesen; Bäume erkennen im 

      Winterzustand; Salben herstellen; die Zeit der Ernte und was sie für unser persönliches

      Leben als Geschenk trägt; die Alte-Hüterin des Feuers;

 

 VI. Modul: "Ätherische Wirkstoffe und die Lehren der Natur"

      Ätherische Öle - Herstellung, Qualität, Wirkung und Anwendung; Herstellen von Notfall-

      und Massageölen, Badesalzen und Gesichtsmasken; Räuchern - Rau(h)nächte; Jahres-

      kreisfeste; Lehren und Lernen in der Natur; Mentor-Sein; Coyoteteaching; Abschlussfeier;     

 

Nach Abschluss unseres gemeinsamen Jahres und der Abgabe der Vertiefungsübungen erhalten die

Teilnehmer/Innen ein Zertifikat von Natur-Sein und der Jugendbildungsstätte Windberg - Umweltstation, das Ihre Teilnahme und Ihren Abschluss bestätigt.